Architekt Ulrich Hupfer
UH 70
zurück02
Architekt Ulrich Hupfer

Das Architekturbüro
ist nun geschlossen
.

Die Stadtverwaltung Hohnstein würdigte ihren verdienstvollen Einwohner mit
dem nebenstehenden Beitrag.

Nachfolgend werden einige Projekte der vergangenen Jahre vorgestellt. Viele konnten bei Architektur-Wettbewerben 1. Plätze belegen. Für die Dorfplatzgestaltung in Hinterhermsdorf bekam ich im Jahr 1997  den “Sächsischen Staatspreis für Architektur” zuerkannt.

Lbdf-Brunnen

Im Ensemble “Schloss Langburkersdorf” sollte die dort befindliche “Kulturscheune”, die aus einem alten Bergehaus entstand, mit modernen Türen ausgestattet werden. Ich habe mich für die Türöffnungen ausfüllende Glas-Tore entschieden,
drei auf der Hofseite, das abgebildete auf der Parkseite. Zeitraum Juli 2007.

So entstehen Durchblicke und Reflexionen

Lbdf-Tor-Durchsicht
Scheune_neu

Nach Fertigstellung des rechten Projektes titelte die
“Sächsische Zeitung” am 14.10.2005:

“Ein ausgezeichneter Wechsel in Blau!”

Lbdf-Tor-Spiegel02

 Herr Ulbricht ließ sich von vielen neuen und ungewöhnlichen Lösungen  überzeugen. So konnte das Objekt schließlich für den Sächsischen Landeswettbewerb ”Ländliches Bauen”  eingereicht werden. Aus 160 Arbeiten wurde es von Sächsischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium ausgewählt und mit einem 2. Preis prämiert. Damit sei ein ”wertvoller Beitrag zur nachhaltigen Dorfgestaltung”  erreicht worden, was das rechte Bild beweist.
 

Auch das folgende Projekt wurde im Oktober 2005 glücklich vollendet.
“Touristinformation und Kaspermuseum Hohnstein”

Touristinfo

Aus einem alten Grünwarenladen, gleich gegenüber dem Rathaus, entstand im Untergeschoss Gästeamt und Touristinformation mit einem Sanitäranbau, im 1. Stock das Museum des berühmten Hohnsteiner Kaspers.

TourinfoInnen

Eine innere Seitenwand der Tourist-Info besteht einschließlich Tür vollkommen aus Glas. Die aufgetragenen farbigen Elemente symbolisieren Landschaftslinien der “Sächsischen Schweiz”.

Lohmen “Friedenslinde”, Rastplatzgestaltung Juli 2007

Lohmen_FL_Tag

Der Wanderweg, heute “Malerweg” genannt, erreicht durch den Liebethaler Grund Unter-Lohmen in der Nähe des Bahnhofes und verläuft dann auf oder nahe der Hauptdurchgangsstraße. In Ober-Lohmen an der “Friedenslinde” biegt er rechts ab und zieht über Uttewalde wieder durch romantische Gründe der Elbe zu.

BrunnenDorfplatzHihedo

Oben ein Detail der mit dem Sächsischen Architekturpreis ausgezeichneten Dorfplatzgestaltung in Hinterhermsdorf

Seitenanfang02
Lohmen_FL_Nacht

Hier auf einer Höhe von etwa 260 m kann man bei klarer Sicht bis in den Dresdner Talkessel und die umliegenden Höhen blicken. Am Rastplatz soll auf die lange Tradition der umliegenden Steinbrüche verwiesen werden. An Materialien wurden Sandstein, Holz, Edelstahl und Spezialplanen verarbeitet.

LefroSeite2
LefroFront2

Links ein Stück Industrie-Design.

In eine Produktionshalle einer Kunststoff - Verarbeitung wurde ein Speisesaal mit einem darunterliegenden Büroraum eingebaut.

Wegen der Wärmebelastung der Halle besitzt der untere Büroraum eine Kühldecke.

klicken Sie hier für
weitere Projekte

[Reinhupfers Startseite] [Architekt Ulrich Hupfer] [ausgewählte Projekte] [Ingenieur Reinhupfer] [Liane Hampel] [Blasmusik] [Freunde] [Ingenieurschule Bautzen]

Zu Reinhupfers Seiten gibt es jährlich ca. 10.000 Anfragen, 1.500 davon “hupfen rein”. Ihre Meinungen und Eindrücke können Sie per e-Mail zum Ausdruck bringen..

Liam

Seite zuletzt geändert:  06 Jun, 2017

EEMAIL0403
BuiltWithNOF